Was macht ein Sicherheitsberater?

Die Sicherheitsberater sind Bindeglied zwischen Polizei und den Generationen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Sie kennen altersspezifische Probleme aus eigener Erfahrung und können am besten auf die Besorgnisse und Fragen ihrer Altersgenossen eingehen. Die Polizei vermittelt ihnen mit einem Grundseminar das Fachwissen über Kriminalprävention und über die objektive Kriminalitätslage. Mit alljährlichen Fortbildungsveranstaltungen und regelmäßigen Informationen über aktuelle Entwicklungen sorgen die Direktionen des Polizeipräsidiums dafür, dass die Sicherheitsberater immer auf neuestem Stand sind.

Harald Kaspar, Ihr Sicherheitsberater für Senioren in der Verbandsgemeine Kirchberg teilt mit: Kriminalitätsfurcht ist ein unter Senioren weit verbreitetes Phänomen. Kein Wunder, resultiert sie doch unter anderem aus allgemeinen Lebensängsten (bei Senioren z. B. vor Krankheit, Tod, Alleinsein etc.) Lebensqualität (viele Ältere leiden unter sinkender Mobilität und Isolation), Verwundbarkeit (im Alter sinkt die Fähigkeit sich zu schützen insbesondere durch die körperlich schlechtere Konstitution) und der überzogenen Berichterstattung der Medien. 

Obwohl Senioren objektiv nur selten Opfer einer Straftat werden (laut Polizeistatistik nur 6,2% - bei einem Bevölkerungsanteil von 23,4%), ist die Angst hiervor größer als bei allen anderen Bevölkerungsgruppen. Was wiederum einen Teufelskreis in Gang setzt. Denn Angst führt oftmals zu Rückzug. Und zurückgezogen lebende Menschen sind für Verbrecher eine besonders interessante Zielgruppe. 

Gerne informiert Sie Harald Kaspar über die aktuellen Themen:

·         Sicherheit an der Haustür

·         Partnerschaft für mehr Sicherheit in unseren Städten und Gemeinden

·         Sicherheit im Alter - Präsentation auf dem Markt der Möglichkeiten

·         Stoppt das Vogel-Strauß Syndrom, Hinschauen statt Wegschauen

·         Verbraucherschutz für ältere Menschen. Wie schützen Sie sich im Alter

·         Haustürgeschäfte, Kaffeefahrten und Gewinnmitteilungen

·         Sicherheitsaspekte beim selbst bestimmten Leben und Wohnen im Alter

·         Dem Taschendieb die rote Karte zeigen

·         Sicherheitsmerkmale Euro Banknoten - und Münzen

·         Enkeltrick

·         Seniorenschutz und richtiges Verhalten vor, während und nach einem Überfall

·         Kennzeichnung von (Wert) Gegenständen

·         Wer nichts tut macht mit. Ausländerfeindlichkeit. Gemeinsam gegen Gewalt

·         Ältere aktive Kraftfahrer im Straßenverkehr

·         Kostenfalle Handy

·         Gewaltschutzgesetz und Häusliche Gewalt

·         Überschuldung, Mahnbescheid, Privatinsolvenz

 

 

 

Harald Kaspar, Seniorenbeirat VG. Kirchberg